Angaben aus der Verlagsmeldung

Grenzen achten : Schutz vor sexuellem Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis / von Ursula Enders


Sichere Orte für Mädchen und Jungen. Die Missbrauchsfälle in kirchlichen Einrichtungen oder in der Odenwaldschule haben es gezeigt: Der Haupttatort sexualisierter Gewalt ist nicht die Familie. Mehr als 60 Prozent der betroffenen Kinder und Jugendlichen werden im außerfamiliären Nahbereich von Trainern, Babysittern, Lehrern, Gruppenleitern oder Jugendlichen aus der Nachbarschaft sexuell ausgebeutet. Dieses Buch hilft Müttern und Vätern, Pädagoginnen und Pädagogen, sexuelle Gewalt und Missbrauch zu erkennen, besonnen zu reagieren und vor allem den betroffenen Kindern und Jugendlichen eine zweite Traumatisierung zu ersparen. Dargestellt wer den die Strategien der Täter und institutionelle Dynamiken, die Missbrauch begünstigen. "Grenzen achten" zeigt auf, wie Schulen, Kirchengemeinden, Sportvereine oder Jugendverbände sich vor Tätern in den eigenen Reihen schützen können. www.zartbitter.de