Angaben aus der Verlagsmeldung

Verflixt und Zug fährt weg! / von Torbjörn Flygt


Endlich Ferien! Familie Praat fährt nach Italien, und von Anfang an läuft alles schief: Mama verpasst den Zug, als sie noch schnell zum Kiosk läuft. Jetzt sitzen Papa, Aron und Anna alleine im Abteil. Was machen sie bloß ohne Mama? Sie hat die Zugtickets und das ganze Geld. Und sie ist die Einzige aus der Familie, die Italienisch spricht. Doch Not macht erfinderisch. Zum Glück spricht Papa die ominöse Landstreicher - sprache. Ob ihnen das helfen wird? Am Schluss der turbulenten Reise steht jedenfalls eines fest: Improvisation ist alles!