Angaben aus der Verlagsmeldung

König, Dame, Joker / von Louis Sachar


Altons Großonkel Lester ist alt, blind, sehr krank - und sehr reich. Deshalb kann Alton sich nicht weigern, als Onkel Lester seinen Eltern erzählt, dass er jemanden sucht, der ihn in seinen Bridge-Club begleitet. Das Einzige, was Alton über Bridge weiß, ist, dass es ein langweiliges Spiel für alte Damen ist. Doch sehr bald stellt Alton fest, dass die Karten ganz anders verteilt sind, als es auf den ersten Blick schien: 1. ist Onkel Lester zwar zynisch und verbittert, aber das könnte auch an seiner geheimnisvollen Vergangenheit liegen. 2. scheint Bridge doch kein so langweiliges Spiel zu sein, sondern ein sehr faszinierender Sport. 3. ist Onkel Lesters Bridgepartnerin Toni gar nicht so gemeingefährlich, wie Altons Mutter behauptet, sondern ziemlich hübsch und ziemlich nett. Drei Voraussetzungen für ein aufsehenerregendes Turnier und für Sommerferien, die Altons Leben entscheidend verändern werden ...