Angaben aus der Verlagsmeldung

Robin findet ein Dingsda / von Susanne Lütje


Hallo, kleines Dingsda! Neugier hilft beim Lesenlernen! Robin traut seinen Augen kaum: Was ist das für ein kleines Wesen, das mit einer dicken Beule am Kopf unter dem Baum sitzt? Es kann sogar sprechen, aber weiß nicht mal mehr seinen Namen, geschweige denn, warum es vom Baum gefallen ist. Heimlich nimmt Robin das „Dingsda“ mit in sein Zimmer und holt das Märchenbuch aus dem Regal. Ist es ein Zwerg? Oder eine Fee? Egal was – auf jeden Fall bringt es Leben in die Bude! Das niedliche Dingsda ist viel schöner als jedes Haustier! Altersgerechte Geschichte: Alltag mit Märchenelementen.