Angaben aus der Verlagsmeldung

Maras ganz geheimes Pony / von Melanie Garanin


Erste Lesestufe überwunden? Ein Lieblingsbuch für alle Pferdefans. Als Mara entdeckt, dass im Nachbargarten ein Pony steht, ist der ganze Umzug ins neue Haus gar nicht mehr so schlimm. Sie tauft das Pony Mimi und besucht es jeden Tag. Mara und Pony Mimi gewöhnen sich schnell aneinander. Doch eines Tages stellt Mara fest, dass Mimi ohne Heu und Wasser im Stall steht. Wer versorgt sie eigentlich sonst immer? Ein wunderschönes Erstleserbuch über den Mädchenwunsch schlechthin: ein Pony im Nachbargarten. Erholungspause in der Buchmitte (fünf Seiten mit je nur zwei Textzeilen) motiviert zum Weiterlesen.