Angaben aus der Verlagsmeldung

Der afrikanische Spiegel El espejo africano / von Liliana Bodoc


Atima Imaoma ist drei Jahre alt, als sie von Menschenhändlern geraubt wird. Einzige Erinnerung an ihre Eltern ist ein kleiner Spiegel, den ihr Vater für ihre Mutter geschnitzt hat. Atima Imaoma wird auf dem Sklavenmarkt verkauft, doch sie hat Glück im Unglück: Sie wird nicht geschlagen und lernt sogar Schreiben. Der Spiegel reist weiter, nimmt am Leben und Schicksal seiner Besitzer teil und manchmal bringt er ihnen Glück - wie Atima Imaoma.