Angaben aus der Verlagsmeldung

Perugino – Raffaels Meister


Pietro Perugino (1445–1523) war um 1500 einer der erfolgreichsten Künstler der italienischen Renaissance. Auch fern von Florenz und Perugia, den Zentren seiner Tätigkeit, warben namhafte Auftraggeber um seine Dienste. Ausgehend von einem Hauptwerk des Meisters, das König Ludwig I. im frühen 19. Jh. für München erwerben konnte, erschließt der prachtvolle Band Peruginos gesamte künstlerische Karriere.

Der konzentrierte Blick auf eine reiche Auswahl an Gemälden und Zeichnungen führt die sehr individuellen ästhetischen und spirituellen Qualitäten seiner Kunst vor Augen; ein besonderer Schwerpunkt gilt dabei den Werken der reifen Schaffenszeit. Neben Peruginos religiösen Schöpfungen lassen einfühlsame Porträts und mythologische Darstellungen die humanistischen Ideale seiner Zeit lebendig werden. Darüber hinaus beleuchtet die Publikation Peruginos Rolle im Florentiner Kunstgeschehen und seine Bedeutung für das frühe Wirken Raffaels.



Ausstellung: Alte Pinakothek, München 13. Oktober 2011 – 15. Januar 2012