Angaben aus der Verlagsmeldung

Die evangelische Schulgemeinde / von Bernhard Hell


Für die Frage, wie der Protestantismus in der Praxis Gestalt gewinnen kann, bietet Bernhard Hells Gründungsschrift des Evangelischen Landerziehungsheims Urspringschule mit dem Titel „Die Evangelische Schulgemeinde“ (1930) wichtige Antwortimpulse. Eingeleitet wird der Band von Überlegungen des Herausgebers darüber, wie sich Hells Verhältnisbestimmung von pädagogischem Handeln und theologischer Reflexion als Beitrag zur Suche nach einem Fundament des Protestantismus verstehen lässt.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort | Ralf Koerrenz: Evangelische Schulgemeinde – Ein Kommentar zu Bernhard Hells Gründungsschrift der Urspringschule | Anna Högner/Magdalena Steinhöfel: Bernhard Hell – biographische Orientierungen

Bernhard Hell: Die evangelische Schulgemeinde
Vorwort | I Das Problem der Schule | II Das Kreuz | III Die christliche Schule als besondere Form | IV Dreieinigkeit und Schule | V Zielsetzung der evangelischen Schule | VI Die Schulgemeinde auf dem Land und die Mächte der Wirklichkeit | VII Warum eine Evangelische Schulgemeinde? | VIII Vom Jahr der Schule | IX Methodisches

Wilhelm Stählin: Die evangelische Schulgemeinde Urspring