Angaben aus der Verlagsmeldung

Karl Marx und der Weg in die Zukunft : Zwischen sowjetischem Sozialismusmodell und Marktfundamentalismus / von Horst Kreschnak


Der Marxsche Imperativ, alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, geknechtetes Wesen ist, steht gegen die neoliberale Politik des Marktfundamentalismus. Doch während mit der wissenschaftlich-technischen Revolution im Kapitalismus zu Einsichten in komplexe Systeme vorgestoßen wurde, versagte das administrative sowjetische Modell unter den neuen Bedingungen. Wie diese gegenläufigen Entwicklungen zustande kamen, warum der neoliberale Marktfundamentalismus, wiewohl krisenanfällig und soziale Unsicherheit verbreitend, triumphierte, untersucht Horst Kreschnak. Er begründet zugleich, dass der Weg in die Zukunft nur mit Hilfe einer wesentlich anderen Form gesellschaftlicher Planung als der sowjetischen und bei umfassender Demokratie auch in der Wirtschaft gefunden werden kann.