Angaben aus der Verlagsmeldung

Ermittlung gesundheitsbezogener Daten durch den Arbeitgeber / von Julia Baier


In der jüngeren Vergangenheit ist es zu einer deutlichen Steigerung der Fälle gekommen, in denen ArbeitgeberInnen von ihren ArbeitnehmerInnen gesundheitsbezogene Daten eingefordert und diese Informationen dann auch betrieblichen Entscheidungen zu Grunde gelegt haben.

Eine umfangreiche Analyse der einzelnen Normen und Rechtsbereiche, die Auskunft über die Zulässigkeit von Gesundheitsdatenermittlung durch den AG liefern können, lässt in einer Zusammenschau erkennen, dass ArbeitnehmerInnen von der Rechtsordnung durchaus umfangreicher Schutz vor diesbezüglichen Praktiken eingeräumt wird. In den meisten Fällen ist die Ermittlung gesundheitsbezogener Daten durch den Arbeitgeber nicht erlaubt oder zumindest nur erschwert möglich.