Angaben aus der Verlagsmeldung

Tagebuch einer Reise mit Alexander von Humboldt : durch Hessen, die Pfalz, längs des Rheins und durch Westfalen im Herbst 1798 / von Steven Jan van Geuns


Während in Paris die Revolution tobt, die Menschenrechte ausgerufen werden und der Sturm auf Versailles stattfindet – Ereignisse, die ganz Europa umkrempeln sollten –, reisen der zwanzigjährige Alexander von Humboldt und sein Freund Steven Jan van Geuns (22) im Herbst 1789 sechs Wochen lang durch Deutschland.

Während der letzte große Universalgelehrte Europas naturhistorische Interessen verfolgte, war sein Freund, der junge Arzt van Geuns, neben der Wissenschaft an Land und Leuten, kuriosen Persönlichkeiten und Städten interessiert. Er schrieb auf dieser Reise in sein Tagebuch, warum die Studenten in Giessen so viel trinken, wie abergläubisch, intolerant und faul die Kölner sind - auf solch anschauliche Weise, dass wir meinen, neben den beiden auf dem Kutschbock zu sitzen.