Angaben aus der Verlagsmeldung

Abenteuer Rätselspaß : Eine Feriengeschichte zum Mitraten / von Maren von Klitzing


Die Reise geht auf eine kleine, wilde und verwunschene dänische Insel. Sehr zum Verdruss von Magnus (9), der lieber – wie sonst auch – mit seinem Vater Kalle nach Mallorca geflogen wäre. Aber Kalle ist so verliebt in seine neue Freundin Carla, dass er sich auf das einfache Holzhaus auf der Insel einlässt, obwohl er auf Mallorca immer ein schickes Hotelzimmer mit Vollpension bewohnt hatte. Magnus denkt beim Kofferpacken wehmütig an den Fernseher mit den über hundert Kanälen. Im dänischen Ferienhaus hingegen gibt es überhaupt keinen Fernseher, was allein schon ausreicht, um ihm den Urlaub zu verderben. Finja, Carlas Tochter (8), wäre lieber auf einen Ponyhof gefahren, aber das geht nun nicht, wegen der „Familienzusammenführung“.
Der Urlaub erweist sich dann auch als überaus pannenreich, was sich bereits während der Anreise zeigt. Als die Urlauber nach sechsstündiger Fahrt den Hafen erreichen, sehen sie die kleine Fähre, die sie zur Insel bringen sollte, nur noch von hinten. Wie das geschehen konnte, ist das Thema des ersten Rätselfalls. Magnus stromert genervt durch den Hafen und lernt den alten Fischer Knut kennen. Knut erklärt sich bereit, die ganze Mannschaft mit dem Fischkutter zu seiner Heimatinsel zu bringen, allerdings ohne Auto. Dort entpuppt sich das im Prospekt als „einfaches Haus für Naturliebhaber“ beschriebene Objekt als (liebenswerte) Bruchbude mit Plumpsklo im verwilderten Garten. Carla und Kalle sind grimmig entschlossen, den gemeinsamen Urlaub zu genießen. Deshalb werden Finja und Magnus dabei helfen, den Garten umzugraben, um die Wasserleitung zu reparieren (Rätselfall mit Labyrinth), sie werden mit Knut auf Fischfang gehen, sich gegenseitig die Süßigkeiten klauen, den Segelhafen erkunden, ausgebrochene Kühe einfangen, eine Flaschenpost bergen und entziffern, sich nachts vor dem Weg zum Plumpsklo fürchten und bei all ihren Abenteuern zunächst gar nicht merken, dass sie sich immer besser verstehen.