Angaben aus der Verlagsmeldung

Statische Beurteilung historischer Tragwerke / von Stefan Holzer


Das Bauen im Bestand wird zu einem immer wichtigeren Teilbereich des Bauwesens. Die Aufgaben der Beurteilung existierender Tragwerke und der Einschätzung der Standsicherheit im Hochbau betrifft insbesondere weitgespannte Holztragwerke, also Dachwerke, sowie Gewölbe und andere Mauerwerkskonstruktionen.
Das vorliegende Werk stellt ein Konzept vor, wie die Tragreserven der ursprünglichen Konstruktion realistisch beurteilt werden können, so dass Eingriffe in wichtige historische Tragkonstruktionen minimiert werden. Vom Dach bis ins Fundament werden alle Bauteile eines typischen historischen Hochbaus behandelt. Dabei ist der Fokus auf die Bewertung der Standsicherheit von Gesamtsystemen und die Identifizierung von Gefahrenquellen gerichtet.
Einer kurzen historischen Übersicht über Bauweisen und Konstruktionen folgen jeweils systematisch aufgebaute Berechnungsbeispiele mit realen Fällen, anhand derer die pragmatische Modellbildung gezeigt wird und konkrete praktische Hinweise zur Wahl der Berechnungsmodelle und Berechnungsparameter gegeben werden. Prinzipielle Hinweise zur Bauaufnahme und zerstörungsfreien Zustandserfassung sowie zur Ertüchtigung und eine Diskussion ungeeigneter Maßnahmen runden diesen Leitfaden für die Praxis ab.