Angaben aus der Verlagsmeldung

Das große Lesebuch / von Rainer Maria Rilke


Die Liebe, die Kunst, das Leben – für keinen anderen Autor des 20. Jahrhunderts ist dieser Dreiklang so charakteristisch wie für Rainer Maria Rilke. Vor allem Rilkes Idee einer »besitzlosen Liebe« und seine Sehnsucht nach einem Leben, das so offen und intensiv wie ein großes Kunstwerk ist, macht Rilke für all die Sinn- und Glückssucher unter uns bis heute interessant. In diesem Lesebuch geht es immer wieder um das Motiv der Liebe und Lebens-Kunst, das für Rilkes Lyrik und Erzählprosa genauso prägend wie für seine Briefe und Tagebücher ist. Herausgegeben und eingeleitet von Michael Lentz, bietet diese Auswahl einen Überblick über Rilkes Gesamtwerk und wirft neue Blicke auf einen der faszinierendsten Dichter der Moderne.