Angaben aus der Verlagsmeldung

Oberlausitz : Kulturlandschaften Sachsens Band 4


Die Oberlausitz weist viele Besonderheiten auf. Eine von ihnen ist, dass man in den zu Sachsen gehörenden Landkreisen Bautzen und Görlitz von zweisprachigen Schildern begrüßt wird: Zu lesen sind sorbische Ortsnamen. Das westslawische Volk, das in dieser Region lebt, stellt eine nationale Minderheit dar, deren traditionelle Sprache, Handwerksformen, Baukultur und Identität sich bis heute erhalten haben. Der Band führt durch die Geschichte und Landschaft der Oberlausitz und stellt dabei auch die Charakteristika sorbischer Kultur von den Anfängen bis heute dar.