Angaben aus der Verlagsmeldung

Luis & ich / von Cornelia Franz


Luis freut sich auf seinen Geburtstag: fünf! Das klingt doch schon richtig groß, obwohl seine Schwester Carlotta behauptet, erst ab sechs ist man überhaupt ein richtiger Mensch. Zum Geburtstag wünscht Luis sich Kaninchen – wobei er Carlottas uneingeschränkte Unterstützung hat. Mama und Papa sind gar nicht begeistert, denn Kaninchen gehören nicht in eine Etagenwohnung in der Stadt. Aber schließlich geben sie nach. Der Geburtstag kommt und mit ihm Hoppel und Paulinchen. Als Hoppel kastriert werden soll, beschließen Luis & Carlotta kurzerhand, die Operation stillschweigend ausfallen zu lassen. Das hat natürlich Konsequenzen: Paulinchen bekommt Nachwuchs. Damit Mama und Papa nichts merken, machen die Kinder jetzt immer ganz ohne Aufforderung den Kaninchenstall sauber – was Mama eigentlich hätte stutzig machen müssen. Doch natürlich bringt es jede Menge Probleme mit sich, sechs junge Kaninchen vor Mamas und Papas Augen zu verbergen ...