Angaben aus der Verlagsmeldung

Ort, Subjekt, Verbrechen : Koordinaten historisch-politischer Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus


Historisch-politische Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus muss eine Auseinandersetzung mit Geschichte, die beim Individuum selbst beginnt, ermöglichen. Demokratie ist hier weniger als das Ergebnis der Bildungsarbeit zu denken, sondern in erster Linie als ihre Voraussetzung.

Im 21. Jahrhundert stehen wir vor neuen Herausforderungen. Geschichtsbezüge haben sich in der österreichischen Migrationsgesellschaft ausdifferenziert. Mit dem Verstummen der ZeitzeugInnengeneration
werden pädagogische Zugänge wichtiger. Eine neue Generation von VermittlerInnen entwickelt vielschichtige Ansätze einer geschlechtersensiblen und multiperspektivischen Gedenkstättenarbeit.

Ausgehend von Studienfahrten des Vereins "Gedenkdienst" stellt "Ort, Subjekt, Verbrechen" Orte der Erinnerung vor. Der Band vereint gedächtnistheoretische und pädagogische Perspektiven, schlägt didaktische Herangehensweisen zu Themen wie TäterInnenschaft und Widerstand vor und strebt eine prozessorientierte
Reflexion der Bildungsarbeit an.