Angaben aus der Verlagsmeldung

Möbel als Medien : Beiträge zu einer Kulturgeschichte der Dinge


Der Medialität der Dinge wird spätestens seit dem Erscheinen von Marshall McLuhans »Understanding Media« Mitte der 1960er Jahre eine gesteigerte Aufmerksamkeit zuteil. Möbel allerdings sind bislang eher selten in ihrer Rolle als Medien verhandelt worden und in den Fokus der Medienanalyse geraten.
Dieser Band eröffnet erstmals ein breites Spektrum an Beiträgen, die das Phänomen »Möbel als Medien« aus unterschiedlichen - kunstgeschichtlichen und literaturwissenschaftlichen, ebenso philosophischen und psychologischen - Perspektiven beleuchten.