Angaben aus der Verlagsmeldung

Thomas Hoepker : DDR Ansichten


Die Fotografien Thomas Hoepkers (*1936 in München) bestechen durch ihre dokumentarische Qualität, ihre Authentizität und ihren Zeugnischarakter, denn ihnen geht stets ein unvoreingenommener Blick voraus. Viele Jahre arbeitete der Fotojournalist für Magazine wie Stern oder Geo. Zu Beginn der 1970er-Jahre war er mit seiner Frau, der Journalistin Eva Windmöller, für mehrere Jahre in der DDR akkreditiert und berichtete über die Politik und den Alltag in Ostberlin. In diesem Band dokumentiert Hoepker das Leben und die DDR von 1959 bis zu den Zeiten der Wende: Aufnahmen von spielenden Kindern an der Mauer, Parteikundgebungen, Propagandaplakaten, alten maroden Fassaden aus der Kaiserzeit und neuen Plattenbauten, Sonntagsausflügen und leeren Vitrinen im Supermarkt, aber auch Porträts von Künstlern wie Wolf Biermann erzählen Geschichten aus einem vergangenen Staat.



Ausstellungen: Martin-Gropius-Bau, Berlin Mai–September 2011 | Haus der Geschichte, Bonn | Und weitere Stationen