Angaben aus der Verlagsmeldung

Kopf oder Bauch? : Zur Biologie der Entscheidung


Intuitiv wissen wir, dass Vernunft allein keine Basis für unsere Entscheidungen darstellt. Dass auch Ethik und Moral keineswegs die Hauptrolle spielen, führt uns die aktuelle Hirnforschung vor Augen.

Warum steht auf Zigarettenpackungen die Warnung, dass Rauchen tödlich sein kann? Weil wir es dem Einzelnen nicht zutrauen, immer diejenige Entscheidung zu treffen, die die Allgemeinheit für die richtige hält. Ein Regelwerk von Gesetzen und moralischen Vorgaben soll den Menschen vor »falschen« Entscheidungen bewahren. Unser Gehirn ist aber darauf ausgerichtet, unsere Lebensbedürfnisse auf möglichst einfache, ressourcenschonende Art zu organisieren. Dieses Prinzip der Denkökonomie konterkariert unsere vernunft- und ethikbasierten Theorien der Entscheidung und fordert zum Umdenken und zu einer Neubewertung heraus.