Angaben aus der Verlagsmeldung

Sighard Gille. Druckgrafik : Werkverzeichnis 1966 ­ 2010


Sighard Gille, 1941 in Eilenburg in Sachsen geboren, hat seine malerische Ausbildung von 1965 bis 1970 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei den bekannten Professoren Bernhard Heisig und Wolfgang Mattheuer absolviert. 1980 / 81 schuf er das 714 m² große Deckengemälde im Neuen Gewandhaus Leipzig. Von 1988 bis 2006 leitete er selbst die Fachklasse für Malerei an der HGB. Als Hochschullehrer
hat er wiederum viele junge Künstler, die heute unter dem Begriff der Neuen Leipziger Schule national und international ihren Weg gehen, mitgeprägt und ihnen handwerkliche Fertigkeiten und moralische Maßstäbe vermittelt. Neben seinem malerischen Werk war er immer auch auf druckgrafischen Gebieten unterwegs. In dem von Ina Gille vorgelegten Werkverzeichnis der Druckgrafik belegen die mehr als 600 Positionen diesen
umfangreichen Teil seines künstlerischen Schaffens.