Angaben aus der Verlagsmeldung

Schritte ins Verborgene : Kunst und das Geheimnis / von Tim Kammasch, Dorothee Messmer


Geheime nächtliche Buchlektüre, das
Verstecken von Tagebüchern, Brief-
schaften, Maskeraden, Versteckspiele,
geheime Orte oder Plätze oder private
Phantasien – jeder kennt sie. Das Gehei-
me vermag uns alle zu faszinieren.
Das Geheime reizt uns seit jeher, ein
Thema, das ebenso alt wie aktuell ist
und das für das Verständnis zwischen-
menschlicher Kommunikation von großer
Bedeutung ist. Sind mit dem Geheimnis
doch sämtliche Erscheinungsformen
unserer Gefühlswelt verbunden: die
Ahnung, der Verdacht, das Misstrauen,
die Neugier, der Enthüllungswunsch,
die Diskretion oder das Bedürfnis, ein
Geheimnis zu wahren.
Das Kunstmuseum des Kantons Thurgau
ist als ehemaliges Kartauserkloster der
ideale Ort, um dieses Thema in all seinen
Facetten zu inszenieren. Der historische
Ort vermag in seiner Abgeschiedenheit
den Besucher in eine beinahe mystische
Stimmung zu versetzen. Und seit jeher
besteht eine enge Beziehung zwischen
Religion und dem Geheimnisvollen.
Die Publikation stellt die Künstler vor
und behandelt die Kernfragen aus
kunstwissenschaftlicher, aber auch gesellschaftlicher Sicht und umfasst
Interviews mit anonymen »Geheimnis-
trägern« (das Mitglied der Freimaurer,
der Privatermittler, der Seitenspringer,
die Frau eines katholischen Priesters, die
Geheimdienstmitarbeiterin, die Sans-
Papiers und die Whistleblowerin).

KüNSTLER
Arthur Cravan, Elodie Pong, Kunz &
Glaser, Harald Naegli, Helmut Prohaska,
Jana Gunstheimer, Joseph Beuys,
Kurt Schwitters, Lindsay Seers, Marcus
Coates, Sophie Calle, Trevor Paglen,
Wilhelmina F.