Angaben aus der Verlagsmeldung

Kurfürstin Anna von Sachsen (1532–1585) / von Katrin Keller


Kurfürstin Anna von Sachsen (1532–1585) war eine der prominentesten Fürstinnen ihrer Generation im Heiligen Römischen Reich. Während ihrer langen Ehe mit Kurfürst August I. von Sachsen gebar sie nicht nur 15 Kinder und kümmerte sich um deren Erziehung und die Hofhaltung, sondern sie nahm zugleich Einfluss auf politische Fragen: Kriegsführung, Konfessionszugehörigkeit oder die Verwaltung der Landgüter. Intensiv beschäftigte sie sich mit Medizin und Pharmazie und produzierte u. a. Arzneimittel für Freunde und Untertanen.
Diese erste moderne Biografie basiert zum großen Teil auf dem umfangreichen Briefwechsel Annas und erlaubt so einen tiefen Einblick nicht nur in die Handlungsbereiche und Aktivitäten der Fürstin, sondern auch in ihr Denken und Fühlen.