Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Unvollendete : Deutschland zwischen Einheit und Zweiheit / von Beatrice von Weizsäcker


Der Fall der Mauer - erkämpft von den Ostdeutschen und bejubelt von allen. Zwanzig Jahre vereintes Deutschland - doch der Tag der Deutschen Einheit wirkt noch immer wie aus der Retorte. Mag die staatliche Einheit vollendet sein, in den
Herzen der Menschen ist sie es nicht. Falsche Versprechungen von blühenden Landschaften und der einseitige Beitritt ohne Beteiligung des Volkes sorgten für Enttäuschung und Zwist. Für die Zukunft ist eine Versöhnung nötig. Wo lagen die
Probleme zu Beginn der Einheit, und wo liegen sie heute? Was kann zur Versöhnung beitragen, politisch und menschlich? Und wie kann sie aussehen? In Zeiten zunehmender globaler Probleme kann es sich kein Land mehr leisten, nicht
zusammenzuhalten. Nach zwanzig Jahren staatlicher Einheit ist es Zeit für eine Einheit im Innern, für eine Versöhnung der Herzen.