Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Schuh im Nationalsozialismus : Eine Produktgeschichte im deutsch-britisch-amerikanischen Vergleich / von Anne Sudrow


In welchem Zusammenhang stehen die Menschenversuche an Häftlingen auf der »Schuhprüfstrecke« im Konzentrationslager Sachsenhausen mit der Verwendung erster Kunststoffe in deutschen Schuhen? Wie lenkten die Nationalsozialisten die Schuhmode? Warum raubte die SS in Auschwitz und anderen Vernichtungslagern ganze »Schuhberge« und was geschah mit ihnen in der deutschen Kriegswirtschaft?
Anne Sudrow untersucht die Entstehung des »modernen Schuhs« in Deutschland im Vergleich mit Großbritannien und den USA. Dabei setzt sie die erkennbaren Veränderungen in den Praktiken des Konsums, der Produktion und der Verbreitung zur Autarkie- und Aufrüstungspolitik und zur Konsumpolitik der Nationalsozialisten in Beziehung. Als neue Methode entwickelt die Autorin den historischen Produktlinienvergleich, der aus Elementen der Sozial-, Alltags-, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technikgeschichte ein prägnantes Bild des kulturellen Wandels entstehen lässt. So werden NS-spezifische Phänomene auf diesem Gebiet der Konsumgüterwirtschaft nicht nur erstmals in ihrem ökonomischen und wissenschaftlichen Kontext erklärt, sondern diese auch in die internationale Entwicklung eingeordnet.