Angaben aus der Verlagsmeldung

Politikwissenschaft / von Hiltrud Naßmacher


Das Anliegen des Buches ist vor allem, den bisherigen Wissensstand im Fach, also den Grundkonsens oder die grundlegenden Thesen zu den wichtigsten Schwerpunkten (Politische Soziologie, Politische Systeme, Politische Ideen und Internationale Beziehungen) zusam-menzufassen. Dabei werden offene Fragen und wissenschaftliche Kontroversen herausgearbeitet. Jedes Kapitel enthält Hinweise auf grundlegende Lehrbücher aber auch auf Spezialstudien, die sich als Einstieg zur Vertiefung in einem Spezialgebiet eignen. Insgesamt sind die meisten Kapitel vergleichend angelegt. Nur bei der Vorstellung ausgewählter politischer Systeme und politischer Denker wird dieses Prinzip durchbrochen. Dies dient dazu, an Fallbeispielen aus der westlichen Welt und von politischen Systemen in Transformation die im Vergleich erarbeiteten Erkenntnisse zu aktualisieren und für den Einzelfall zu konkretisieren. Bei den politischen Denkern geht es vor allem um deren jeweiligen Beitrag zur Entwicklung von Staat und Demokratie.
Insofern stellt das Buch nicht nur eine Einführung in das Fach dar, sondern ist zugleich ein wichtiger Studienbegleiter, der Studenten hilft, sowohl Probleme und Themen der aktuellen Politik als auch solche des Faches im Lichte der bisherigen Erkenntnisse zu verorten.