Angaben aus der Verlagsmeldung

Who Knows Tomorrow. Afrika. SMB. Hamburger Bahnhof


Ein reich illustrierter Reader, der die kulturelle Situation Afrikas zu Beginn des 21. Jahrhunderts reflektiert. In Essays, literarischen und wissenschaftlichen Texten wird zum einen das zeitgenössische Afrika beschrieben, zum anderen die deutsche Kolonialgeschichte au verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Essays zum Konzept der Ausstellung, in der fünf international gschätzte Künstler afrikanischer Herkunft in den Dialog mit den Häusern der Nationalgalerie (Hambuger Bahnhof, Alte und Neue Nationalgalerie, Friedrichswerdersche Kirche) treten, sowie Künstlerbeiträge runden die Publikation ab.