Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Quaestio disputata ›De unione Verbi incarnati‹ / von Thomas von Aquin


Über die Union des fleischgewordenen Wortes: Diese mit am knappsten ausgefallene Quaestio disputata des Thomas von Aquin enthält in äußerst komprimierter Form das ganze konstitutionschristologische Programm: Einheit der Person und Hypostase Christi in zwei Naturen / Christus eines oder zwei? / Einheit des Seins und Zweiheit der Aktion wie des Willens in Christus. Dabei weisen die letzten drei der insgesamt fünf Artikel eine merkwürdige Originalität innerhalb des aquinatischen Opus auf. Der Band stellt sich der Herausforderung, den sprichwörtlich ontologischen Implikationen der Christologie des größten Denkers des westlichen Christentums nachzuspüren. – Edition mit Übersetzung, eingehendem Kommentar und einer theologisch-theologiegeschichtlichen Reflexion.

The Questio disputata About the union of the incarnate Word is one of Thomas Aquinas’s shortest Questiones. It contains, in an extremely condensed manner, the whole programme of constitutional Christology: The unity of the person and the hypostasis of Christ in two natures / Christ one or two? / The unity of esse and the duality of action and will in Christ. The last three of the five articles reveal a peculiar originality within Aquinas’s Opus. The volume investigates the proverbial onto-logical implications of the christology of the greatest thinker of Western Christianity. It provides an edition, translation, and extensive commentary with theological and historical reflections.