Angaben aus der Verlagsmeldung

Wo sich Theologie und Gartenkunst durchdringen : Die Steyler Klostergärten des hl. Arnold Janssen / von Norbert Nordmann


Ein Garten, der nicht gehegt wird, verliert sein paradiesisches Gesicht. Der hl. Arnold Janssen, Gründer des Steyler Ordens, machte dies zu seinem Credo und erarbeitete zusammen mit dem Gartenfachmann Gerard Rademan um 1890 Parks in klassischer Manier, darin eingebettet religiöse Grotten und Statuen. Innerhalb von 20 Jahren entstanden weitere Landschaftsgärten von großer Vielfalt und Schönheit, darunter in Mödling bei Wien und St. Wendel im Saarland.