Angaben aus der Verlagsmeldung

Ingolstädter Psalter : Ein deutscher Psalter des Spätmittelalters aus der Universitätsbibliothek Heidelberg


Der hier erstmals in einer Leseausgabe einer breiten öffentlichkeit zugänglich gemachte, bisher unveröffentlichte Psalter ist 1438 von Herzog Ludwig dem Gebarteten in auftrag gegeben worden. Der Psalter ist Teil einer für das Ingolstädter Münster gedachten liturgischen Ausstattung und ein bedeutendes Werk der deutschen Psalmendichtung.