Angaben aus der Verlagsmeldung

Banken ohne Geheimnisse : Was vom Swiss Banking übrig bleibt / von Philipp Löpfe


Nirgends auf der Welt hat der Finanzsektor eine solch dominante Stellung wie in der Schweiz. Die Banken sind zum wirtschaftlichen Großrisiko geworden. Und zu einer gewaltigen politischen Macht. Wie es dazu kam, erklärt Wirtschaftsjournalist Philipp Löpfe mit großer Sachkenntnis und einfacher Sprache.
Der Fächer wird weit gespannt: Von den glorreichen Zeiten nach dem Zweiten Weltkrieg über die Globalisierung der Finanzströme bis hin zu den jüngsten Attacken auf den Finanzplatz Schweiz reichen die Geschichten, die Löpfe mit unterhaltsamen Anekdoten erzählt. Wer dieses Buch liest, erfährt, wie das Bankgeheimnis zum Trumpf des neutralen Landes wurde und weshalb es in Zeiten der Globalisierung keine Zukunft mehr hat.