Angaben aus der Verlagsmeldung

Totem und Tabu / Das Unbehagen in der Kultur / von Sigmund Freud


Immer wieder hat Sigmund Freud, der weltberühmte Vater der Psychoanalyse, auch im Bereich der Kulturtheorie gearbeitet und vielbeachtete philosophisch-anthropologische Schriften vorgelegt. Dieser Band versammelt die beiden in solcher Hinsicht bekanntesten und wichtigsten seiner Werke: In "Totem und Tabu" (1912/13) befasst Freud sich mit der Anwendbarkeit psychoanalytischer Erklärungsmuster auf die Entwicklung primitiver Völker, in "Das Unbehagen an der Kultur" (1930) untersucht er den Zusammenhang von Lustprinzip und Triebabwehr in modernen Gesellschaften.