Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Platz des Publikums : Modelle für Kunstöffentlichkeit im 18. Jahrhundert / von Eva Kernbauer


Mit der Aufklärung entwickelte sich Öffentlichkeit zur zentralen Instanz der Bewertung und Legitimation künstlerischer Produktion. Der spannungsgeladene Wandel dieser »Kunstöffentlichkeit« steht im Mittelpunkt des Buches. Entstanden aus einer aristokratischen und absolutistischen Tradition des Ruhmes wurde »public« im späten 18. Jahrhundert zu einem revolutionären Konzept. Mit der Zunahme von Ausstellungen über zeitgenössische Kunst entwickelte sich eine intensive Auseinandersetzung mit dem Kunstpublikum: In der bildlichen Darstellung, Kunsttheorie und Kunstkritik wurde es sowohl als reales Gegenüber wie auch als imaginäres Konstrukt verhandelt. Welche vielfältigen künstlerischen Strategien zur Erreichung der »richtigen« Adressatenkreise eingesetzt wurden, wird ebenfalls beleuchtet.