Angaben aus der Verlagsmeldung

Populare Kultur : Gehen – Protestieren – Erzählen – Imaginieren / von Thomas Fliege


Bernd Jürgen Warneken hat einen ganz eigenen Ton in die Geschichte der Alltagskultur eingebracht. Seine Texte in diesem Buch reichen von der bürgerlichen Entdeckung und Formierung des Gehens im 18. Jahrhundert bis zu den Massenbewegungen im Umbruch der DDR seit 1989. Prägnante mikrologische Miniaturen leuchten mit genauem Blick auf Körper und Bewegungen, auf Symbole, Stimmungen und Redeformen das Feld der popularen Kultur aus und stellen es in sozialhistorische Kontexte. Das ergibt eine »andere« Kulturgeschichte – ohne falsche Romantisierung des »Volkes«, mit Gespür für Vielschichtigkeit, Ambivalenzen und Übergänge, dabei stets bestimmt vom Wissen um Macht und Ohnmacht, Gewalt und Erleiden, soziale Hierarchien und die Sehnsucht nach einem besseren Leben.