Angaben aus der Verlagsmeldung

Frauenliebe – Männerleben : Die Musik von Johannes Brahms und der Geschlechterdiskurs im 19. Jahrhundert. Mit einem Vorwort von Freia Hoffmann / von Marion Gerards


Erstmals werden in diesem Buch Person und Werk von Johannes Brahms auf der Folie des Geschlechterdiskurses ihrer Zeit betrachtet. Dafür werden zum einen seine Anschauungen zur »Frauenfrage« und sein eigenes Doing gender in Beziehung gesetzt zu den Männlichkeits- und Weiblichkeitskonzepten, die sich sowohl in seiner Vokalmusik als auch im semantischen Gehalt seiner Instrumentalwerke aufspüren lassen. Zum anderen wird die genderkonnotierte Rezeption der Musik von Brahms in privaten und öffentlichen Diskursen (Briefe, Musikkritiken, Biographien und Werkbesprechungen) untersucht.