Angaben aus der Verlagsmeldung

Gedächtnisort : Das Historische Archiv der Stadt Köln


Der 3. März 2009 wird nicht nur in Köln, sondern auch in der europäischen Geschichtslandschaft im Gedächtnis bleiben: An diesem Tag stürzte mit dem Historischen Archiv der Stadt Köln das größte und bedeutendste Kommunalarchiv nördlich der Alpen innerhalb nur weniger Sekunden vollständig ein. Stärke und Bedeutung des wiederaufgebauten Archivs werden, wie dieses Buch zeigt, auch künftig in seiner Rolle als »Gedächtnisort« der Stadt liegen, und als moderner Wissensspeicher der Stadt wird es zum zentralen Ort von Geschichtsbewusstsein werden. Ein Jahr nach dem Unglück werden in diesem Band die Geschichte des Archivs sowie seine vielfältigen, außerordentlich wichtigen Bestände gewürdigt. Die sofort eingeleiteten Bergungsmaßnahmen sowie die Restaurierung und Digitalisierung der Dokumente mit modernsten Methoden verweisen ebenso auf die Zukunft des Historischen Archivs, wie namhafte Historiker aufzeigen, welche Folgen der Archiveinsturz für die Erforschung der unterschiedlichen Zeitären hat und welche Forschungsperspektiven sich daraus in der Zukunft ergeben werden. Mit Beiträgen von: A. Berger, M. Blattmann, J. Dülffer, W. Eck, M. Groten, R. Jessen, J. Kistenich, R. Kretzschmar, B. Schmidt-Czaia, G. Schwerhoff und U. S. Soénius.