Angaben aus der Verlagsmeldung

Weg aus der Kinderarmut : Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen und sozialpädagogische Handlungsansätze


Jedes sechste Kind in Deutschland ist arm, Tendenz steigend. Armut von Kindern unterscheidet sich von der Armut von Erwachsenen: Kinder verfügen über keine Einflussmöglichkeit auf ihre Lebenslage. Sie sind von materieller, sozialer und kultureller Unterversorgung bedroht und dadurch in ihrer Entwicklung beeinträchtigt. Das erfordert eine Sensibilität, die Auswirkungen und Bedeutungen von Armut auf die Autonomie von Kindern und deren Lebenschancen reflektiert.
„Wege aus der Kinderarmut“ nimmt eine Handlungsperspektive ein, die die Lebenslagen und die Verwirklichungschancen von armen Kindern in den Blick nimmt. Wie können Kinder, die jetzt in Armut sind oder in Armut geraten, vor den Folgen dieser Lebenslage geschützt bzw. gestärkt werden?
Durch gesellschaftliche Analysen, fachliche Handlungsmodelle und strategische Empfehlungen erhalten Praktikerinnen und Praktiker eine Handreichung für ihr tägliches professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit.