Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Macht des Populären : Politik und populäre Kultur im 20. Jahrhundert


Wie kein Jahrhundert zuvor wurde das 20. Jahrhundert durch die populäre Kultur geprägt. Dieser Band fragt, ob das Populäre mehr als ¼bloße Unterhaltung½ ist. Die Beiträger/-innen begeben sich auf die Suche in ¼Medien½ (wie Nagelstatuen, Aschenbechern, T-Shirts) und in ¼Alltäglichkeiten½ (wie dem Vereinsleben und dem Einkaufen). Untersucht wird dabei einerseits der Einfluss der populären Kultur auf die Selbstdarstellung und Vermittlungsformen der Politik. Andererseits wird analysiert, wie Botschaften, Weltdeutungen und Sinnstiftungsangebote über alltägliche Praxen und populäre Unterhaltungsangebote kreiert und vermittelt werden.