Angaben aus der Verlagsmeldung

Benjamin Appel


Der in Ecuador aufgewachsene Benjamin Appel (geb. 1978) absolvierte sein Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Daniel Roth und Thomas Zipp. In seinen Installationen setzt er Objektkonstruktionen und Malerei in Beziehung zum realen Raum und spielt mit dessen verschiedenen Repräsentationsmöglichkeiten. Appels geometrisch ausbalancierte, skulpturale Objekte und Rauminstallationen aus »armen« Materialien wie Beton, Erde und Holz sind nicht nur Bekenntnisse zum Unspektakulären und Fragilen, sondern zugleich Interaktionsräume, die Grundsätzliches aus dem Alltäglichen herausfiltern.
Der Katalog stellt Benjamin Appels Schaffen erstmals einem größeren Publikum vor.

Kunsthalle Mannheim
5. Dezember 2009 bis 28. Februar 2010