Angaben aus der Verlagsmeldung

Manifesto Marathon. Serpentine Gallery


Das Buch dokumentiert die dritte Marathonveranstaltung der Serpentine Gallery, die in dem von Frank Gehry gestalteten Pavillion 2008 stattfand. Vorausgegangen war die grundsätzliche Beobachtung, dass sich viele Künstler nicht mehr auf genau vordefinierte Kunstrichtungen festlegen wollen. Die Publikation stellt eine neue Generation von Künstlern vor, die in der Welt der Literatur, des Designs, der Wissenschaft, der Philosophie, der Musik oder des Films tätig sind und zu der historischen Bedeutung des Manifests zurückkehren möchten. Insbesondere die Nähe der Serpentine Gallery zur Speakers’ Corner im Hyde Park, die neben vielen anderen von Karl Marx, Vladimir Lenin, George Orwell und William Morris als Podest genutzt wurde, unterstreicht den Bezug zur Geschichte des Manifests.


Beteiligte Personen: Marina Abramovic, Rasheed Araeen, Athanasios Argianas, Pier Vittorio Aureli, Christian Boltanski, Nicolas Bourriaud, Andrea Branzi, Paul Chan, Peter Cook, Ekaterina Degot, Jimmie Durham, Brian Eno, Henry Flynt, Yona Friedman, Gilbert & George, John Giorno, Fritz Haeg, K8 Hardy, Susan Hefuna, Eric Hobsbawm, David Hockney, Karl Holmqvist, Stewart Home, Terence Koh, Silvia Kolbowski, Hilary Koob-Sassen, Rem Koolhaas, Zak Kyes, Nick Laessing, John Latham, Jean-Jacques Lebel, Manifesto Club, Tom McCarthy, Jonas Mekas, Nathaniel Mellors, Gustav Metzger, Ingo Niermann, Yoko Ono, Yvonne Rainer, Tino Sehgal, Taryn Simon, SpRoUt, Barbara Steveni, Elaine Sturtevant, Mark Titchner, Richard Wentworth, Vivienne Westwood, Stephen Willats

Bindung: Swiss binding with 4 staples