Angaben aus der Verlagsmeldung

Sächsisches Uran und Stalins Kernwaffen / von Eberhard Baage


Dem Autor ist, dank akribischer Recherche, ein umfangreiches populärwissenschaftliches Buch zum Thema Radioaktivität im Geflecht von Wissenschaft und Politik gelungen. Er beschreibt die Ahnungslosigkeit im Umgang mit radioaktiven Stoffen, als diese in ihrer Wirksamkeit noch nicht vollständig erforscht waren. Später dann, als Wissen vorhanden war, die Nachlässigkeit, mit der jahrelang Raubbau an der Natur und dem Menschen begangen wurde und nicht zuletzt die Atomkraft, die in Zeiten des kalten Krieges zur Abschreckung dienen sollte und vordem, den Einsatz der Atombombe in Japan und ihre schreckliche Auswirkung. Ihm ist damit ein umfassendes Werk gelungen, welches nicht nur äußerst interessant zu lesen ist sondern auch teilweise verloren gegangenes Wissen auffrischt und zudem vertieft. Dieses Buch könnte bedenkenlos im Lehrbereich eingesetzt werden, zeigt es doch nicht nur wichtige geschichtliche Ereignisse und ihre Daten auf – auch der besonnene Umgang mit diesen Materialien, für eine unbeschwerte Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder, wird dem Leser nachhaltig ans Herz gelegt.