Angaben aus der Verlagsmeldung

Thomas Kilpper. State of Control. : n.b.k Ausstellungen / von Thomas Kilpper


Ausgehend von der Historizität des jeweiligen Ortes, entwickelt der Künstler Thomas
Kilpper seine interventionistischen Arbeiten meist in zum Abriss oder Verkauf stehenden
Gebäuden. Sie bilden sein „künstlerisches Material“, in das er sich einschreibt.
In seinen Floor Cuttings bearbeitet Kilpper in monatelanger Arbeit den Boden der
Gebäude. Es sind vor allem Akteure der Geschichte, die in den Boden geschnitten
werden. Von den Bodenschnitten werden Drucke genommen, die in der Tradition des
Holzschnitts stehen und ein eigenständiges künstlerisches Werk bilden. Das Buch
dokumentiert Kilppers Intervention State of Control (2009) im ehemaligen Ministerium
für Staatssicherheit der DDR und zeigt Werke der Einzelausstellung im Neuen
Berliner Kunstverein (2009).