Angaben aus der Verlagsmeldung

Entre Deux Actes. Loge de Comèdienne


Jeanette Laverriére gestaltet seit mehr als sieben Jahrzehnten Möbel und Spiegelobjekte, die in Frankreich zu musealen Ehren gelangt sind. Ausgangspunkt ist die 1947 entworfene Garderobe einer Schauspielerin. Es ist ein fühes Beispiel ihrer Auseinandersetzung zwischen Gebrauchsgegenstand und eigenständigem Kunstwerk.
In Werk- und Installationsfotos dokumentiert der Katalog in exemplarischen Rauminstallationen Arbeiten der Künstler, die sich in den letzten Jahrzehnten intensiv am grundlegenden Diskurs zu den Begriffen Kunst und Design, Angewandte Kunst und Gebrauch beteiligt haben.
Neben historischen radikalen Installationen beteiligt sich u.a. auch Tobias Rehberger mit der "Op-Art-Camouflage" - "Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen" -, einer Skulptur, die Rehberger als Kaffeehaus gestaltet hat.
Auf wissenschaftliche Weise widmet sich der Katalog in Bild und Text einem der aufregendsten Phänomene in Kunst/Architektur/Design des 20. Jahrhunderts.