Angaben aus der Verlagsmeldung

Wortgeburten : Zu Ehren von Karl Maurer


Nicht nur einzelne Geschöpfe, sondern ganze Welten aus
Wörtern entstehen im Prozess literarischer Darstellung.
Die Beiträge des vorliegenden Bandes widmen sich solchen
Wortgeburten und ihren Erzeugungsformen. Ein
besonderes Interesse gilt Texten, in denen der sprachliche
Schöpfungsakt als solcher beschrieben oder in denen
der Status sprachlich-literarischer Fiktionen zum Gegenstand
der Reflexion wird. Analysiert und verglichen werden
literarische Werke verschiedener Sprach- und Kulturräume,
in denen es um die schöpferischen Potenziale
der Sprache, der Wörter, der Redensarten und Ausdrucksweisen
geht – aber auch solche, in denen diese Potenziale
unausdrücklich vorausgesetzt sind und in denen sie evident
werden. Neben literaturwissenschaftlichen Beiträgen
versammelt der Band auch Untersuchungen aus dem
Bereich der Sprachwissenschaft, in denen die weltgestaltende
und -interpretierende Dimension sprachlicher
Bezeichnung und Darstellung exemplarisch erörtert wird.