Angaben aus der Verlagsmeldung

Erinnerung in Kultur und Kunst : Reflexionen über Krieg, Flucht und Vertreibung in Europa


Dieser Band öffnet neue Perspektiven für den Erinnerungsdiskurs: Er führt in die künstlerische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Erinnerungen an Krieg, Flucht und Vertreibung in Europa ein. Die Beiträge, unter denen sich auch künstlerische Arbeiten und abgedruckte Gespräche befinden, befassen sich kritisch mit der gesellschaftspolitischen Rolle von Kunst, Literatur und Film. Sie analysieren individuelle Erinnerungen und kollektive Konstruktionen von Vergangenheit sowie kontroverse Erinnerungskulturen nach 1989 in den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens, Polen, Tschechien und Deutschland.