Angaben aus der Verlagsmeldung

Bilder-Wechsel : Sächsisch-russischer Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung.


Die europäische Orientierung Russlands im Zeitalter der Aufklärung und die damit einhergehende Verflechtung mit den politischen Interessen in Deutschland hatten sich in einem engen Netzwerk deutschrussischer Kulturbeziehungen niedergeschlagen. Eine wichtige Rolle spielte dabei Sachsen, dessen Kurfürsten zwischen 1697 und 1763 auch die polnische Königskrone trugen.
Im vorliegenden Band werden verschiedene »Bilder-Wechsel« dieser Beziehungen in den Blick genommen: der konkrete Transfer von Kulturgütern zwischen Sachsen und Russland, aber auch der damit verbundene Wandel der Bilder, die sich Russen und Deutsche voneinander machten.