Angaben aus der Verlagsmeldung

Landtag und Öffentlichkeit : Provinzialständischer Parlamentarismus in Schlesien 1825–1845. / von Roland Gehrke


Der Beginn des Parlamentarismus gehört zu den wesentlichen politischen Phänomenen des frühen 19. Jahrhunderts in Deutschland. Dies gilt ebenso für das 1740 preußisch gewordene Schlesien. Die insgesamt acht zwischen 1825 und 1845 in Breslau zusammengetretenen Provinziallandtage hatten zwar nur geringe Befugnisse, debattierten aber eine breite Palette von Themen: von den fortbestehenden Privilegien des Adels über die rapide Verarmung breiter Bevölkerungsschichten bis hin zur Verfassungsfrage. Dabei ergab sich eine zunehmende Wechselwirkung zwischen Landtag und Öffentlichkeit, die in den Vormärzjahren zur Herausbildung einer parlamentarischen Opposition führte. Mit diesem Buch wird erstmals eine Gesamtdarstellung des provinzialständischen Parlamentarismus in Schlesien vor der Revolution von 1848/49 vorgelegt.