Angaben aus der Verlagsmeldung

Kommunikation - Gedächtnis - Raum : Kulturwissenschaften nach dem »Spatial Turn«


Der so genannte »Spatial Turn« der Kulturwissenschaften eröffnet neue Perspektiven auf die Frage, wie geographischen und historischen Räumen Bedeutung zugeschrieben wird. Internationale Expertinnen und Experten aus unterschiedlichsten Fachgebieten (Geographie, Soziologie, Geschichte, Theater-, Film- und Musikwissenschaft) liefern in diesem Buch Impulse zum Thema.
Ihre Beiträge spannen einen weiten Bogen: von einer kritischen Diskussion der Theorie des »Spatial Turn« über Anwendungen dieser Theorie im Rahmen der Ästhetik bis hin zu ihrer Bedeutung für die Politik.