Angaben aus der Verlagsmeldung

Lass und über Auschwitz sprechen : Gedenkstätte - Museum - Friedhof: Begegnungen mit dem Weltkulturerbe Auschwitz


Auschwitz ist auch im 21. Jahrhundert
mit der deutschen und der europäischen Geschichte verbunden wie kein anderer Ort.
Wie Erinnerung und Gedenken insbesondere für die deutschen, aber auch für die jährlich ca. 1,2 Millionen Besucher aus aller Welt
lebendig gehalten werden, stellt dieser Band dar.
In intensiven Geprächen mit Überlebenden des Holocaust, Mitarbeitern des staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau, Fachleuten und Besuchern bringt Bettina Schaefer Auschwitz als internationale Gedenkstätte und Museum den Lesern nahe. Kenntnisse und Erfahrungen der Gesprächspartner sind eine ausgezeichnete Vorbereitung für den eigenen Besuch allein oder als Gruppe.
Denn der Besuch von Auschwitz ist eine tiefgreifende persönliche Erfahrung für jeden, der sich auf die Erinnerung an den Holocaust einlässt. Darauf haben sich Gedenkstätte und Museum in kreativer Weise eingestellt und bieten verschiedene Möglichkeiten der Begegnung mit Auschwitz an.

Die Herausgeberin:
Bettina Schaefer, geb. 1962, arbeitete in einem Kibbuz in Israel und in Südfrankreich. Fachoberschulreife auf dem 2. Bildungsweg. Volontariat bei einer Tageszeitung in Dänemark, dann Arbeit als Redakteurin. Studium des Journalismus und der Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin, anschließend Redakteurin bei einem internationalen Fachmagazin für Journalismus. Arbeitet heute in der Medienforschung und lebt in Hamburg und Berlin.