Angaben aus der Verlagsmeldung

Ein Tabakunternehmen in Deutschland : Von Haus Neuerburg zu Japan Tobacco (1908-2008)


1908 gründeten die beiden Brüder Heinrich und Hubert Neuerburg in Trier das Zigarettenunternehmen Haus Neuerburg. Mit hoher Qualität, bekannten Zigarettenmarken wie der "Overstolz" und einem wegweisenden Werbekonzept gehörte Haus Neuerburg bald zu den bedeutendsten Herstellern Deutschlands. 1960 kaufte die amerikanische R. J. Reynolds Tobacco GmbH die Mehrheit der Firmenanteile und mit der "Camel" kam neuer Schwung in das Unternehmen. 1999 übernahm schließlich Japan Tobacco das internationale Tabakgeschäft von Reynolds. Der letzte Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens: Im Jahr 2007 kaufte JT den britischen Produzenten Gallaher. Heute ist JT International der drittgrößte Zigarettenhersteller der Welt.